Printed material

Printed Material

1 year 2 months ago

  • Bakterien und andere Lebewesen im Meer enthalten Stoffe, die für verschiedene Zwecke genutzt werden können, so etwa zur Entwicklung neuer Medikamente und zur Verbesserung von Waschmitteln. Ein Bremer Professor koordiniert ein Projekt, das zum Ziel hat, mehr Wissen über solche Stoffe zu sammeln.
     
    Der Gedanke, dass es zwischen Waschmitteln, in der Medizin eingesetzten Antibiotika und der Papierherstellung enge Verbindungen geben könnte, gehört sicherlich nicht zu denen, die den meisten Menschen sofort einleuchtend erscheinen. Dennoch gibt es diese Verbindungen.
     
    Wie Professor Frank Oliver Glöckner erklärt, der für die Jacobs University und das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen arbeitet, haben sie auch etwas mit den Lebewesen im Meer zu tun, damit, dass die Natur eine Schatzkammer voller Stoffe mit unterschiedlichen Wirkungen ist. Der Biologe und Bioinformatiker koordiniert ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt zur Erfassung der genetischen Vielfalt im Meer lebender Mikroorganismen. Teil dieses Projekts ist der „Ocean Sampling Day“, ein Tag im Jahr, an dem in aller Welt in Küstengewässern Wasserproben genommen werden.
    An dem Projekt sind 32 wissenschaftliche und industrielle Partner beteiligt, von wissenschaftlicher Seite zum Beispiel die Universitäten im englischen Oxford, irischen Cork und niederländischen Groningen.

     

    Artikel zum Download

    1 year 2 months ago

1 year 8 months ago

  • The ocean covers approximately 70% of the Earth’s surface and up to 80% of life on Earth is found in the ocean. Marine microorganisms are tiny, single-celled organisms that live in the ocean and account for more than 98% of ocean biomass. They offer an almost unlimited resource of enzymes and bioactive compounds and could potentially provide clues that will help mitigate climate change, control disease and generate alternative energy sources. This newsletter provides updates and insights from three EU-funded research projects that aim to improve our ability to exploit this virtually untapped resource of biotechnological potential.    

    Download the newsletter (1,9Mb)               

    1 year 8 months ago
  • The 4th Micro B3 Ne3wsletter has been released and is now available for download  (104Kb)

    1 year 8 months ago

1 year 12 months ago

2 years 2 weeks ago

Pages